Bio | Michael Demanega

Michael Demanega. Bauingenieur // Südtirol / Wien

Beruflicher Werdegang:

Seit 2021 // Bauingenieur in der Tragwerksplanung und Geotechnik // BauCon Bozen

2020 – 2021 // Bauingenieur in der Tragwerksplanung (Structural Engineer) // iC Consulenten ZT GmbH in Wien (500+ Mitarbeiter) // Projektleiter Statik – Großprojekt der ÖBB in St. Pölten; Führung des Projektteams auf statisch-konstruktiver Seite, Abstimmung mit den Ausführenden, Planern und Auftraggebern; Die iC Group ist eines der größten Consulting-Unternehmen im Bereich Bauingenieurwesen in Österreich und international in planender und beratender Funktion in den Bereichen Hochbau, Digitalisierung, BIM, Geotechnik, Tunnelbau, Energie und Infrastrukturbau tätig

2019 – 2020 // Bauingenieur in der zentralen Bautechnik (Construction Engineer) // ÖBB Immobilienmanagement GmbH in Wien (800+ Mitarbeiter) // Die ÖBB Immobilienmanagement GmbH betreut innerhalb der ÖBB Infrastruktur AG den Bereich Hochbau, wozu der Bereich zwischen Bahnhofszufahrt und Bahnsteig und darüber hinaus die Betriebs-, Büro- und Wohngebäude, gehören. Als einer von insgesamt 2 zentralen Bautechnikern im Hochbau befasste ich mich insbesondere mit den Infrastrukturanlagen entlang der Eisenbahnstrecke im Bahnhofsumfeld (Bahnsteige, Zufahrten, Zugänge, Böschungen, usw.). Dabei oblag es mir unter anderem, generelle Normen für die Bauausführung auszuarbeiten und bundesweit durchzusetzen, Ausschreibungen abzuwickeln und zu koordinieren und in den Innovationsfeldern Digitalisierung, BIM und Energieeffizienz an neuen ÖBB-weiten Standards zu arbeiten. Darüber hinaus war ich als Fachreferent Konstruktiver Ingenieurbau für die Ausschreibung, Koordinierung und fachliche Prüfung der Gewerke Statik und Prüfstatik im Rahmen des geplanten Neubaus der Betriebsführungszentrale Ost 2 verantwortlich.

2019 // Lektor am Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) Burgenland im Fachbereich Geotechnik (Felsbau, Grundbau, Wasserbau) im Rahmen der Ausbildung für die Befähigungsprüfung Gewerbe Baumeister (32 Lerneinheiten)

2017 – 2019 // Bauingenieur in der Tragwerksplanung (Structural Engineer) // AXIS Ingenieurleistungen ZT GmbH in Wien (50+ Mitarbeiter) // Tragwerksplaner im Rahmen des Umbau des Parlamentsgebäudes in Wien in der Ausführungsphase (Stahlbetonbau, Stahlbau, Mauerwerksbau, Grundbau, Verbundbau) in koordinierender Funktion; Abstimmungen mit Planern, Auftraggeber, Ausführenden und Prüfingenieur

Weitere berufliche Stationen:

2014 – 2017 // Parlamentarischer Mitarbeiter im Österreichischen Parlament in Wien, N.Abg. Dr. Reinhard E. Bösch; Assistenz in den Bereichen Außenpolitik, EU-Angelegenheiten, Verteidigungspolitik, Sicherheitspolitik und Verfassungsrecht

2012 – 2014 // Generalsekretär im Fraktionsbüro, Südtiroler Landtag in Bozen; Tätigkeiten: Zentrale Koordinierung, Strategische Kommunikation, Strategie- und Themenentwicklung, parlamentarische und institutionelle Abläufe, Geschäftsführung.

2007 – 2012 // Referent, Südtiroler Landtag in Bozen; Jugendpolitische Themen (ehrenamtlich)

2004 – 2007 // Bautechniker, Bauingenieurbüro Walter Pardatscher in Salurn; Einreich- und Ausführungsplanung im Hoch- und Tiefbau

2002 – 2012 // Diverse Praktika (Würth AG Neumarkt in der Logistik, Bauunternehmen Zanotelli Cembra als Bauarbeiter, DP Art Kunstdienstleistungen in Brixen / Salurn)

Ausbildung und Stationen:

2020 // Eintragung in die Ingenieurkammer der Provinz Bozen mit der Nummer 2227 (Sektion A – Bau- und Umweltingenieur)

2019 // Staatsprüfung in Bauingenieurwesen in Italien an der Universität Trient

2018 – 2020 // Universität Wien, Kunstgeschichte

2014 – 2017 // Technische Universität Wien, Bauingenieurwesen (Diplom) mit den Vertiefungsrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau und Verkehrswegebau (Straße, Schiene, Verkehr) // Ergänzende Lehrveranstaltungen in Stahlbau, Betonbau, Holzbau, Grundbau und Bodenmechanik, Eisenbahnwesen und Bauwirtschaft.

Diplomarbeit in Verkehrswissenschaften bei Prof. Hermann Knoflacher zum Thema: „Verkehrsplanung im Spannungsfeld zwischen Erreichbarkeit und Nachhaltigkeit – Leistungsfähigkeit der Verkehrswertanalyse bei strategischen Entscheidungen im Verkehr am Beispiel Südtirols“, Technische Universität Wien (Link)

Interdisziplinäre Projektarbeit der Institute Bauprozessmanagement, Tragwerkskonstruktionen-Betonbau und Verkehrswissenschaften: Planung einer Seilbahnverbindung über die Donau bei Aggsbach; Konzeption, architektonischer Entwurf und statisch-konstruktive Bearbeitung

2005 – 2012 // Università degli studi di Trento, Bauingenieurwesen (Bachelor); Facharbeit im Bereich Chemie zum Einsatz von Wasserstoff zur Energieversorgung im stationären und mobilen Bereich

2000 – 2005 // Oberschule für Geometer „Peter Anich“ in Bozen, Fachrichtung Baubetrieb und Bauwirtschaft (Matura)

Weiterbildung:

2020 // Schulungen in den Bereichen Geotechnik, Holzbau, Tragwerksertüchtigung, Statik (Ingenieurkammer Bozen, Universität Innsbruck)

2020 // Seminar „Objekt- und Tragwerksplanung von Brückenbauwerken“, VDI Wissensforum in Düsseldorf

2019 // Schulungen im Eisenbahnwesen, Infrastrukturrecht, Vergaberecht, Verhandlungsmanagement und Konfliktmanagement (WIFI Wien, ÖBB Akademie)

2017 // Seminar „Glas im Bauwesen – Konstruktiver Glasbau“, ZT Akademie Wien

2016 // Seminar „Betontechnologie“, Österreichische Betonakademie Wien

Fach- und Interessensgebiete:

Software-Kenntnisse:

Finite Elemente: RSTAB, RFEM, Scia Engineer, IDEA StatiCa, MicroFE

CAD: AutoCAD, AutoCAD Civil 3D, Allplan

Diverse kommerzielle Software-Lösungen für die Bemessung im Stahlbeton- und Spannbetonbau, Stahlbau, Holzbau, Grundbau.

Michael Demanega | Bauingenieur Südtirol

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: